12 tops challenge . shirtrettungsaktion

Eins meiner Lieblingskleider ist mein Prilblumenkleid – und große Freude: In der hintersten Ecke meines Stoffschrankes hab ich tatsächlich noch einen Rest von dem Stoff gefunden! Perfekt für ein Trägershirt nach dem Basic Tank Top von Frau Liebstes. Voller Vorfreude auf das endlich-Sommer-endlich-Prilblumenshirt nähte ich drauf los. Ich habe einen orangen Bündchenstoff genommen, den ich scheinbar passend dazu gekauft hatte (sonst würde ich nie auf die Idee kommen, oranges Bündchen zu kaufen). Fatale Entscheidung. Oder besser gesagt: Misslungenes Vernähen. Ich hab das Bündchen viel zu locker angenäht, und der Ausschnitt war sogar für den Urlaub deutlich zu weit :-)

Wegwerfen wollte ich den wiedergefundenen Stoff aber nicht. Also musste ich zur Tat schreiten und retten. Ich hab mich an ein tube-top-tutorial von Frau Liebstes erinnert und zur Schere gegriffen. Nachdem ich das Shirt unterhalb der Brust abgeschnitten habe, habe ich ein breites oranges Bündchen angenäht, dieses Mal zusätzlich mit einem Gummiband. Jetzt ist es definitiv ein Urlaubsshirt geworden – aber es hält :-)

prilblumenshirt_front

prilblumenshirt_back

Nach der Rettungsaktion beim ersten Shirt, wollte ich den Schnitt aber noch einmal richtig testen und habe aus einem türkis-gestreiften Restestück ein zweites Basic-Top genäht. Hier habe ich es mit dem straffen Annähen des Bündchens recht ernst genommen :-)

urlaubsshirt_geringelt_front

urlaubsshirt_geringelt_back

Nach dem Schnitt werden bestimmt noch ein paar Urlaubs-Tops entstehen. Ich kaufe nämlich immer zu viel Stoff, und habe reichlich Reste im Schrank.

Ich bin mir sicher, die Juni-Sammlung der “12 Tops Challenge” von Constanze von Santa Lucia Patterns wird wunderbar sommerlich ausfallen!

10 Comment

  1. Marion M says:

    Toll, wobei mir ehrlicherweise die Variante mit Trägern besser gefällt.
    Und du erinnerst mich daran, dass ich auch schon ewig so ein Top nähen will. Ob ich das wohl mal schaffe?!

    Gruß Marion

    1. Liebe Marion,
      das Top mit Trägern ist vor allen Dingen auch praktischer :-) Der Schnitt hat mir wirklich gut gefallen, und es geht ratz-fatz. Vielleicht wird dein Juli-Oberteil ja ein Baisic-Top?
      Herzliche Grüße
      Christiane

  2. Ha, das kenn ich auch, er zu locker, dann zu straff :D Trotzdem gefallen mir beide Shirts sehr gut, das erste hast du super gerettet! Sieht richtig nach Urlaub aus bei dir! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    1. Ganz klar: mehr Shirts nähen und den perfekten Zug üben :) Die beiden Tops kommen auf jeden Fall mit in den Urlaub und werden vorher schon probe-geurlaubt :)

  3. Hallo liebe Christiane,

    also mir gefallen beide Shirts bei Dir super :-) Gut, das Basic Top ist alltagstauglicher… aber schön finde ich auch das Tube-Top :-) Für Dich sind sie perfekt, Du hast dafür genau die richtige Figur :-) Mir stehen beide leider gar nicht…
    Bin sehr auf die nächsten Tops gespannt :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    1. Danke, liebe Brigitte! Und ich bin schon sehr gespannt auf dein Juni-Oberteil!

  4. So schöne Tops !
    Da kann der Sommer kommen.
    LG Ellen

    1. Dankeschön! Zum Glück ist der Sommer jetzt da, und am Wochenende werde ich bestimmt eins der Tops tragen :-)

  5. Bent-Sy says:

    Hihi! :) Ja, das ist immer eine heidenarbeit, das Bündchen richtig „anzustraffen“.
    Bei meinem letzten Shirt ist es auch etwas locker geworden.
    Der Schnitt ist aber klasse! Tube Tops gegenüber bin ich immer sehr skeptisch, aber du schaffst es wiedermal mir zu zeigen, dass es auch in „Schön“ geht! ;)
    Dein Tube Top gefällt mir sehr und zur Shorts sieht das klasse aus, ein tolles Urlaubsoutfit! :)
    Sonnige Grüße, Bente

    1. Dankeschön! Ich bin gespannt, wie sich das Tube Top in der Praxis beweist und ob wirklich nichts verrutscht :)

Kommentare sind deaktiviert.